Autor: Susanne Datzko

Biberfinale 23/24: Erfolgreiche Finalistinnen und Finalisten

Biberfinale 23/24: Erfolgreiche Finalistinnen und Finalisten

Insgesamt haben 78 Kinder und Jugendliche am Biberfinale vom 12. Juni teilgenommen. Davon lösten vier französischsprachige Schülerinnen und Schüler ihre Aufgaben in Lausanne.

Wir gratulieren allen Finalisten herzlich zu ihrer Leistung. Sie gehören zu den Besten ihrer Altersgruppen von fast 47’000 Kindern und Jugendlichen der ganzen Schweiz. In folgenden Altersstufen wird der Wettbewerb durchgeführt:

Alle Fotos vom STIU 2024 und vom Biberfinale finden Sie hier: https://abz.inf.ethz.ch/fotos/stiu2024/

Anmerkung:
Wir bedauern, dass wir keine Lösungen veröffentlichen und keine individuellen Rückmeldung zu den Ergebnissen geben können.

 

Altersstufe 3./4. Klasse

Folgende Kinder haben am Finale teilgenommen:

Name Medaille Goldmedaille
Alisa Makarova
Amélie Aebi
Bartholomäus Lewrick
Ben Körber
David Ackermann
Elias Sager
Elio Rahm
Felix Wagner
Franka Schäfer
Jana Weisskopf
Johanna Wicki
Julia Zbinden
Kilian Eichenberger
Laurin Hermann
Leon Stöckli
Linda Meier
Lisa Vu
Mael Baumann
Mara Betschart
Mario Reichmuth
Minja Hunn
Nael Peine
Nils Gisel
Quirin Haussmann
Rebecca Peiz
Sarah Weisskopf
Stella Mengis
Sylvain Roulet
Tobias Zumbühl
Yannik Gerber
Yuma Huwiler

 

Altersstufe 5./6. Klasse

Folgende Kinder haben am Finale teilgenommen.

Name Medaille Goldmedaille
Aaron Achermann
Domonkos Fabian
Elisa Caccivio
Florence Kummer
Ian Benz
Inci Jina
Laurin Indermitte
Livio Kälin
Marc Le Grand
Max Sommer
Melanie Kübler
Nils Rüst
Roman Suter

 

Altersstufe 7./8. Klasse


Folgende Schülerinnen und Schüler haben am Finale teilgenommen:

Name MEDAILLE GOLDMEDAILLE
Anja Kuonen
Fabian Gutweniger
Iken Reiter (in Lausanne)
Linus Egger
Linus Hernmarck
Lucien Klaus
Marisa Zingg
Niklas Stöferle
Raphael Gwerder
Stefan Alexandru Tufler
Elizaveta Stepanova
Timea van Landuyt (in Lausanne)

 

Altergruppe 9./10. Klasse


Folgende Schülerinnen und Schüler haben am Finale teilgenommen:

Name MEDAILLE GOLDMEDAILLE
Alec Springer
Caius Grobbel
Celestino Rampini
Enea Giger
Kilian Gaudenz
Leo Kalberer
Michael Neuhold
Nao Schenker
Nazarii Tymoshenko
Rey Raphael
Yanik Stump
Giuseppe De Padova

 

Altersstufe 11. – 13. Klasse


Folgende Schülerinnen und Schüler haben am Finale teilgenommen:

Name MEDAILLE GOLDMEDAILLE
Avneet Singh
Emile Carrier (in Lausanne)
Erik Eichmüller
Florian Meier
Hannah Oss
Juri Luternauer
Louis Renner
Martin Gremeaux-Bader (in Lausanne)
Mathis von Arb
Madelyn Tross

Der Biber geht auf Reisen!

Liebe Biber-Freundinnen und Freunde

wir und Informatiker und Informatikerinnen aus fast 90 Ländern bereiten in diesen Monaten die Aufgaben für den nächsten Informatikbiber Wettbewerb vor.

Dieser findet dieses Jahr vom 4. bis 15. November 2024 statt.


Wir hoffen, dass wieder viele Lehrpersonen und viele Kinder und Jugendliche in der ganzen Schweiz vom Wettbewerb erfahren und mitmachen. Dafür rühren wir ordentlich die Werbetrommel – unter anderem mithilfe unseres diesjährigen Flyers, den ihr HIER (als pdf oder png) herunterladen könnt. Super, wenn Sie uns dabei unterstützen: Teilen Sie den Flyer per E-Mail oder über Social Media, oder hängen Sie ihn im Lehrerzimmer auf. Den gedruckten Flyer können Sie gerne bei uns bestellen (E-Mail an biber@informatik-biber.ch).

Zudem gibt es weitere Ereignisse im Biber-Jahr wie z.B. das Finale am 12. Juni 2024, damit es den Mitgliedern der Biber-Familie nie langweilig wird. Mehr dazu erfahren Sie in diesem Newsletter.

Schnelleinstieg für KoordinatorInnen und SchülerInnen

Der Informatik-Biber ist ein toller Wettbewerb, den Sie ohne grossen Aufwand in der Schule durchführen können. Wir arbeiten ständig weiter daran, alles möglichst übersichtlich, einfach und schnell nachvollziehbar zu machen, damit der Informatik-Biber vor allem eins ist: ein grosser Spass! Zu diesem Zweck haben wir zwei Neuerungen für Sie:

  • den chronologischen Ablauf des Biberjahres für KoordinatorInnen (Lehrpersonen), der alle wichtigen Schritte in der Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung des Wettbewerbs zeigt und für jeden der Schritte auf die jeweils relevanten Hilfeseiten (Wiki) für Details oder allfällige Problembehebungen verlinkt.
  • Eine illustrierte Kurz-Anleitung für SchülerInnen, die auf einen Blick alles zeigt, was sie für die Teilnahme am Wettbewerb wissen müssen.

Schauen Sie sich die beiden Seiten und geben Sie uns gern Feedback dazu.

Der Biber auf Social Media – Facebook und Instagram

Der neugierige und kontaktfreudige Biber ist viel auf Reisen – in der Schweiz, in anderen Ländern und zunehmend auch in der virtuellen Welt!
Facebook
Zum einen gibt es seit längerer Zeit bereits ein Facebook-Profil. Dort informieren wir Sie über Neuigkeiten zum Wettbewerb und diverse Aktivitäten des Biber-Teams.
Instagram
Zum anderen ist der Biber neu unter dem Namen @bebras.switzerland auch auf Instagram! Von zahlreichen Lehrpersonen erhielten wir den Input, dass sie sich auf Instagram bewegen und sich wünschen, dass der Biber auch dort präsent ist. Diesem Wunsch möchten wir nachkommen. Wie immer stellt sich sofort die Frage nach den passenden Inhalten. Wir haben nun entschieden, vorerst einmal pro Monat eine Biber-Aufgabe zu publizieren und die Instagram-NutzerInnen einzuladen, diese Aufgabe zu lösen und in den Kommentaren über die Lösungswege und weitere Aspekte zu der Aufgabe zu diskutieren.

Wenn Sie auch zwischen den Newsletter-Versänden darüber auf dem Laufenden sein möchten, was der Biber und die Mitglieder des Biber-Teams so treiben, dann verbinden Sie sich gern mit uns auf Facebook, Instagram oder gleich auf beiden Plattformen. Wir würden uns freuen!

Schweizer Tag für Informatik im Unterricht (STIU) und Finale

Der Schweizerische Tag für Informatik im Unterricht STIU an der ETH Zürich ist ein Anlass, den Sie nicht verpassen sollten, wenn Sie sich für das Unterrichtsfach Informatik und die zahlreichen Facetten der informatische Bildung im Unterricht interessieren. Der diesjährige STIU findet am 12. Juni 2024 statt und widmet sich dem Thema „Grundlagen(fach) Informatik.“ Wie jedes Mal gibt es spannende Workshops, in welchen Lehrpersonen der Volksschule und der Maturitätsschulen Inspirationen und konkrete Inputs für ihren Informatikunterricht erhalten können. Das Informatik-Biber-Finale findet ebenfalls wieder im Rahmen des STIUs statt. Die Schülerinnen und Schüler, die sich für das Finale qualifiziert haben, wurden bereits über ihre jeweiligen Lehrpersonen benachrichtigt. Für den STIU können Sie sich noch bis zum 10. Mai 2024 anmelden. Weitere Informationen und die Anmeldung finden Sie HIER.

Hinter den Kulissen

Alle, die den Biber schon etwas besser kennen, wissen, dass das Biber-Team das ganze Jahr fleissig ist – nicht nur während der Wettbewerbswochen im November. Eine unserer wichtigsten Aufgaben ist es, jedes Jahr neue spannende Wettbewerbsaufgaben erstellen. Das machen wir, die Mitglieder des Schweizer Biber-Teams aber nicht allein. Der Informatik-Biber-Wettbewerb findet in fast 90 Ländern der Welt statt und VertreterInnen aus all diesen Ländern erstellen jedes Jahr neue Vorschläge für Biber-Aufgaben. Im Mai treffen sich dann Biber-VertreterInnen aus aller Welt an einem Ort für den viertägigen Internationalen Bebras Task Workshop. Dort besprechen, bewerten und verbessern sie alle Aufgaben-Vorschläge und stellen schliesslich eine Sammlung von Wettbewerbsaufgaben zusammen, aus denen sich alle Länder bedienen können. Daraus erstellt jedes Land seinen eigenen Wettbewerb. Der Workshop findet dieses Jahr in Vrnjačka Banja in Serbien statt. Die vier Mitglieder des Schweizer Biber-Teams Jean-Philippe, Masiar, Nora und Susanne nehmen teil und reisen nach Serbien, um dort mit biberbegeisterten Informatikern und Informatiker aus der ganzen Welt an euren Biber-Aufgaben 2024 zu arbeiten. Wir können es kaum erwarten!

Der Biber geht auf Reisen in die Welt

Der Informatikbiber-Wettbewerb findet in fast 90 Ländern der Welt statt und wir möchten euch auf diesem Weg Einblicke in die Vielfalt der Biber-Länder geben. Unser erster Besuch ist in Namibia! Lesen Sie den Beitrag auf unserer Website und erhalten Sie spannende Einblicke zum Biber in Namibia.

Relaunch der Plattform educamint

Als Biberfreundinnen und -freunde halten Sie sicher immer Ausschau nach weiteren spannenden Angeboten für Ihre SchülerInnen im Bereich Informatik und auch in anderen MINT-Fächern. Dann sollten Sie unbedingt mal die Plattform educamint der Schweizerischen Akademie der Technischen Wissenschaften (SATW) besuchen. Tatsache ist, dass es in der Schweiz an zahlreichen Orten und von diversen Anbieterinnen und Anbietern viele tolle Angebote gibt. Diese Vielfalt macht es ist nicht unbedingt einfacher, den Überblick zu haben oder das passende Angebot in der geeigneten Gegend für die gesuchte Altersgruppe zu finden. Genau dabei hilft Ihnen educamint enorm! Nicht zuletzt, weil man dort sämtliche MINT-Angebote nach relevanten Kategorien wie z.B. Schulstufe, Fach, Zeitraum oder Gegend durchsuchen und filtern kann. Und für Neugierige lohnt es sich auch, einfach mal drauf los zu stöbern. Es gibt vieles zu entdecken. Wir wünschen viel Spass beim Stöbern und Entdecken!

Bitte um Aussagen von SchülerInnen zum Wettbewerb

Wir sind immer neugierig, ob die TeilnehmerInnen der Wettbewerb gefällt, und was sie dazu sagen. Darum freuen wir uns sehr, wenn Sie uns ein paar Aussagen Ihrer SchülerInnen zum Wettbewerb sammeln und uns zuschicken: biber@informatik-biber.ch.

Mit herzlichen Grüssen


Nora A. Escherle, Jean-Philippe Pellet, Masiar Babazadeh, Susanne Datzko, Bernadette Spieler, Giovanni Serafini

http://www.informatik-biber.ch
Kontakt: biber@informatik-biber.ch

Der Newsletter erscheint in unregelmässigen Abständen.
Abonnieren oder Austragen können Sie sich hier, oder schreiben Sie uns eine e-Mail an biber@informatik-biber.ch.


Bebras – eine Reise um die Welt

Bebras – eine Reise um die Welt

Erste Station: Namibia

Heute besuchen wir den Biber in Namibia. In Namibia wohnt ein sehr junger Biber, er ist erst seit 2024 „provisorisches Mitglied“ der Bebras Community. Wir steigen ins Flugzeug und landen nach ca. 14 Stunden Flug in Windhoek, der Hauptstadt von Namibia. Es ist heiss (32°C) und die Erde hier ist ganz rot.
Hier ein paar interessante Facts über Namibia:

  • Sprache: Englisch, aber viele Menschen sprechen und verstehen Deutsch, da Namibia früher eine deutsche Kolonie war
  • Einwohner: 3 Mio. Einwohner (das sind 3,7 Einwohner pro km² – in der Schweiz sind es 214 Einwohner pro km²)
  • Fläche: 824’292 km² (das ist fast 20x grösser als die Schweiz)
  • Nationalfeiertag: Am 21. März, das ist der Tag, als sie die Unabhängigkeit von Südafrika erklärten.

Wir fahren mit unserem Jeep aus der Stadt hinaus – etwa 200 km in ca. 3 Stunden über staubige Strassen bis wir in Omomas, dem Zuhause des namibischen Bibers ankommen. Susanne Berchtold empfängt uns – sie organisiert im November 2024 den ersten Informatikbiber-Wettbewerb. Der Biber wird im November in Englisch stattfinden. Die Schüler und Schülerinnen die Aufgaben nicht am Computer wie bei uns lösen, sondern auf Papier.

Susanne Berchtold ist Schweizerin, wohnt aber schon seit mehr als 18 Jahren in Namibia. Sie ist Projektmanagerin und Software-Entwicklerin – doch vorallem schlägt ihr Herz dafür, Informatik und Computational Thinking Kindern nahe zu bringen.

CH-Biber: Wieso organisierst du den Biber in Namibia?
Susanne B.:„Wir haben hier eine Menge toller Kinder welche unglaublich Spass am Lernen haben und unbedingt geförder werden müssen. Wir möchten den Kindern Namibias eine Chance geben, sich in diesem Bereich zu entwickeln, für sich neue Möglichkeiten zu schaffen und damit auch zum Namibia von morgen etwas beitragen.“
CH-Biber: Was findest du besonders gut an Bebras?
Susanne B.:„Die Kombination von Spiel, Spass und Unterricht: Viele Kinder Namibias sind sehr wettbewerbsorientiert und es ist toll, dass wir den Biber mit und ohne Computer durchführen können, drinnen im Schulzimmer aber auch draussen! Einfach herrlich, wie man ihn flexibel überall einbinden kann!“

Wir sind nicht die ersten, die den weiten Weg auf sich nehmen und den Biber besuchen. Valentina Dagienė, die Gründerin von Bebras und Jacqueline Staub, Schweizer JuniorProfessorin aus Trier, hat gemeinsam mit einigen Studenten die Schulen in Namibia besucht und mit ihnen Kurse mit Biber-Aufgaben und Logo-Programmieren durchgeführt (Facebook-Post von Valentina). Hier einige Eindrücke vom Besuch:


Bebras Quest – 4. bis 15. November 2024


Kommt ihr mit auf den Bebras-Quest: Eine faszinierende Reise in die Welt der Informatik? Seid auch dieses Jahr wieder dabei! Die neuen Flyer für den diesjährigen Wettbewerb sind da! Und mit ihnen einen praktische Übersicht über das Biberjahr. Sie beschreibt kurz und knapp, was rund um den Wettbewerb organisiert werden muss mit direkten Links zu den jeweiligen Materialien.

Den Flyer zum Teilen als pdf und als png findet ihr hier.
Die gedruckten Flyer dürfen gerne bei uns bestellt werden: biber@informatik-biber.ch.


Tier-Park: Antworterklärung

Das ist die Lösung:

Hannes hat schon 3 Kreuzungen – Er muss keine weitere Kreuzung wählen.
Die Kreuzungen A und B kann nur Enya wählen. Sie ist das einzige Tier, die nicht schon eine Kreuzung neben A oder B gewählt hat. Nun hat auch Enya 3 Kreuzungen gewählt.
Jetzt fehlen nur noch die Kreuzungen C und D. Kreuzung C kann nur Sven wählen, da Steve die Kreuzung daneben bereits gewählt hat. Kreuzung D kann nur Steve wählen, da Sven eine Kreuzung daneben bereits gewählt hat.


BiberBuch: Antworterklärung

Das ist die Lösung:

Diese Aussage stimmt sicher nicht: C) hat viele Freunde.

Viele andere Tiere reden mit , aber er tauscht sich nicht mit ihnen aus. Die Aussage „Er hat viele Freunde“ stimmt nur wenn er sich mit dem Hasen, der Maus, dem Dachs und dem Stinktier austauschen (die Pfeile in beide Richtungen gehen) würde.

Die Aussage von Antwort A stimmt: und tauschen sich aus. Die Pfeile gehen in beide Richtungen.

Die Aussage von Antwort B stimmt (mindestens teilweise): Zwei Pfeile zeigen auf . Auf mehrere Tiere in BiberBuch zeigen 2 Pfeile, nur auf zeigen mehr Pfeile, nämlich 4.

Die Aussage von Antwort D stimmt: redet mit 4 anderen Tieren, aber kein anderes Tier redet mit ihm.


Neues Biberjahr 2024

Liebe Biber-Freundinnen und Freunde

Kaum ist der Wettbewerb vorbei, widmet sich das Schweizer Biber-Team bereits den Vorbereitungen des nächsten Wettbewerbs 2024. Tragt es jetzt schon dick in eure Agenda ein:

4. bis 15. November 2024


Das scheint noch in weiter Ferne, doch bis dahin gibt es sehr viel zu tun! Unter anderem müssen neue Wettbewerbsaufgaben entwickelt werden und durch sorgfältiges und vielfaches Bearbeiten zu würdigen Biber-Aufgaben gemacht werden.
Zudem gibt es weitere Ereignisse im Biber-Jahr wie z.B. das Biber Finale am 12. Juni 2024, damit es den Mitgliedern der Biber-Familie nie langweilig wird. Mehr dazu erfahrt ihr in diesem Newsletter.

Finale

Auch in diesem Jahr wird es ein Finale für die Schülerinnen und Schüler geben, die im Wettbewerb am besten abgeschnitten haben. Der Termin steht bereits: Das Finale wird erneut im Rahmen des Schweizerischen Tags für Informatik im Unterricht STIU an der ETH Zürich stattfinden. Wir werden in Kürze die Lehrpersonen, deren Schülerinnen und Schüler unter den FinalistInnen sind, kontaktieren.

Mathe-Wettbewerb „Känguru“

Sind Sie an weiteren Wettbewerben interessiert? Dann wäre eine Teilnahme mit Ihren Schülerinnen und Schülern am Mathematik-Wettbewerb „Känguru“ etwas. Der Wettbewerb findet jeweils am dritten Donnerstag im März statt – dieses Jahr am 21. März 2024 statt. Der Wettbewerb kann online oder auf Papier durchgeführt werden. Die Teilnahme kostet pro Kind CHF 3. Anmeldeschluss ist der 14. März 2024. Mehr Infos zum Wettbewerb finden Sie hier: https://www.kaenguru-schweiz.ch/

Neue Mailingliste

Damit unsere Newsletter Sie besser erreicht, haben wir eine neue Mailingliste eingerichtet. Neu erhalten Sie unseren Newsletter von der E-Mail-Adresse newsletter@informatik-biber.ch. Bitte prüfen sie, ob der Newsletter im Spam-Ordner gelandet ist und ändern Sie Ihre Postfachregeln so, dass diese E-Mail-Adresse als vertrauenswürdig eingestuft wird, damit Sie unsere Informationen nicht verpassen.

Artikel zum Biber-Wettbewerb auf unserer Website

Haben Sie in der letzten Zeit auf unserer Projekt-Seite gestöbert? Wir verlinken Internet-Artikel, die Schulen über deren Wettbewerbsteilnahme publiziert haben: https://www.informatik-biber.ch/presse/ . Sollten auch Sie auf Ihrer Schul-Website einen Artikel zur Wettbewerbsteilnahme publiziert haben, so schreiben Sie uns gern an biber@informatik-biber.ch und wir verlinken diesen auf unserer Website!

Bitte um Aussagen von SchülerInnen zum Wettbewerb

Wir sind immer neugierig, ob die TeilnehmerInnen der Wettbewerb gefällt, und was sie dazu sagen. Darum freuen wir uns sehr, wenn Sie uns ein paar Aussagen Ihrer SchülerInnen zum Wettbewerb sammeln und uns zuschicken: biber@informatik-biber.ch.

Biber-Wandkalender 2024

Als kleines Dankeschön erhielten die HauptkoordinatorInnen einen originellen Biber-Kalender 2024. Wir hoffen, dass Ihnen der Kalender so viel Freude macht wie uns! Haben sie den Kalender bereits aufgehängt? Wir würden Fotos von den „Kalendern in Schulumgebung“ gerne auf unserer Website oder unserem Facebook-Profil (Facebook-Post) publizieren. Senden Sie uns ihr Bild zu oder posten Sie es direkt im Kommentar!
Übrigens: Falls Sie keinen Kalender erhalten haben, und gern einen haben möchten, dann schreiben Sie uns (biber@informatik-biber.ch)! Es hat noch ein paar im Lager und wir möchten Sie nicht verstauben lassen, sondern möchten, dass diese in Klassenzimmern und Lehrerzimmern möglichst vielen Menschen Freude bereiten! Es hat solange es hat!

Mit herzlichen Grüssen


Nora A. Escherle, Jean-Philippe Pellet, Masiar Babazadeh, Susanne Datzko, Bernadette Spieler, Giovanni Serafini

http://www.informatik-biber.ch
Kontakt: biber@informatik-biber.ch

Der Newsletter erscheint in unregelmässigen Abständen.
Abonnieren oder Austragen können Sie sich hier, oder schreiben Sie uns eine e-Mail an biber@informatik-biber.ch.


Test-Wettbewerbe wieder offen

Test-Wettbewerbe wieder offen

Die Testwettbewerbe sind nun wieder auf der Wettbewerbsseite online. Der Wettbewerb 2023 ist immernoch im Review-Modus offen. Die Lösungen und Erläuterungen kannst Du Dir in der Broschüre ansehen.

Mit dem Biber durchs Jahr 2024

Hängt vielleicht in deinem Klassenzimmer auch der Biberkalender 2024? Willst du gemeinsam mit dem Biber durchs Jahr rätseln? Schau hinter die Kulissen des Kalenders 2024 oder löse direkt die Aufgaben im Kalender-Wettbewerb.


Teamteilnahme – erste Bilanz

Teamteilnahme – erste Bilanz

2023 durften bei den 3. und 4. Klässlern die Kinder zum ersten Mal Zweier-Teams am Informatikbiber teilnehmen. Mehr als 1200 Kinder haben in Zweierteams (15.6% der Teilnehmenden in dieser Altersstufe) am Wettbewerb teilgenommen. Die Schülerinnen und Schüler, die in Teams arbeiteten, haben durchschnittlich etwas besser abgeschnitten als die Kinder, die einzeln gearbeitet haben.

In der folgenden Graphik sehen Sie in der Mitte die gesamte Anzahl der Kinder dieser Altersstufe und welche Auszeichnung sie erreicht haben. Die kleinen Diagramme zeigen relativ zur Gesamtzahl der Teilnehmenden in Teams bzw. zur Gesamtzahl der Einzelteilnahmen, wie viele Kinder eine Auszeichnung erhalten haben.

Eine Erläuterung zu den Auszeichnungen finden sie hier.

Ihre Meinung ist gefragt!

Finden Sie Teamteilnahmen sinnvoll? Auf welchen Altersstufen ist das Ihrer Meinung nach nützlich? Was denken Sie grundsätzlich über die Teamteilnahme? Wir freuen uns über Ihre Rückmeldungen, bitte füllen Sie die kurze Umfrage aus!

Hier das vorläufige Resultat zur Frage 8: „Dass Schüler und Schülerinnen im Team teilnehmen ergibt Sinn für die Altergruppe:“


Teilnehmerzahlen in den Kantonen von 2020-2023

Teilnehmerzahlen in den Kantonen von 2020-2023

Im Kanton Zürich haben dieses Jahr mehr als 10’000 Kinder und Jugendliche an 137 Schulen am Informatik-Biber Wettbewerb teilgenommen. So viele wie in keinem Kanton – aber der echte Spitzenreiter ist der Kanton Obwalden: fast 16% aller Schulkinder im Kanton nehmen am Wettbewerb teil, im Kanton Zürich sind es nur knapp 4%. In der ganzen Schweiz sind es 3,76% der Schülerinnen und Schüler.

In der folgenden Graphik können Sie

  • die Entwicklung der Teilnehmerzahlen seit 2020 pro Kanton verfolgen.
  • sehen wie viele Schulen 2023 am Wettbewerb teilgenommen haben.
  • sehen wie viele Schülerinnen und Schüler (relativ zu der gesamten Anzahl der Schülerinnen und Schüler pro Kanton) 2023 beim Biber dabei waren.

In dieser interaktiven Karte können Sie die Entwicklung der Teilnehmerzahlen sehen:

  • Die Grösse des Kreises ist abhängig von der relativen Teilnahme innerhalb des Kantons.
  • Die Farbe des Kreises zeigt an, ob die relative Teilnahme im Vergleich zum Vorjahr zu- oder abgenommen hat.
  • Um die aktuellen Zahlen abzurufen klicken Sie auf den jeweiligen Kreis.

In dieser Karte können Sie sehen, wo sich die einzelnen Biberstandorte in der Schweiz befinden:


Durch die Nutzung der Website akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies unsererseits. Mehr dazu

Diese Seite verwendet Cookies, um die bestmögliche Browser-Erfahrung zu bieten. Wenn Sie diese Seite weiterhin verwenden, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern oder auf "Akzeptieren" klicken, erlauben Sie deren Verwendung.

Schliessen