Autor: Susanne Datzko

Neues Biberjahr 2024

Liebe Biber-Freundinnen und Freunde

Kaum ist der Wettbewerb vorbei, widmet sich das Schweizer Biber-Team bereits den Vorbereitungen des nächsten Wettbewerbs 2024. Tragt es jetzt schon dick in eure Agenda ein:

4. bis 15. November 2024


Das scheint noch in weiter Ferne, doch bis dahin gibt es sehr viel zu tun! Unter anderem müssen neue Wettbewerbsaufgaben entwickelt werden und durch sorgfältiges und vielfaches Bearbeiten zu würdigen Biber-Aufgaben gemacht werden.
Zudem gibt es weitere Ereignisse im Biber-Jahr wie z.B. das Biber Finale am 12. Juni 2024, damit es den Mitgliedern der Biber-Familie nie langweilig wird. Mehr dazu erfahrt ihr in diesem Newsletter.

Finale

Auch in diesem Jahr wird es ein Finale für die Schülerinnen und Schüler geben, die im Wettbewerb am besten abgeschnitten haben. Der Termin steht bereits: Das Finale wird erneut im Rahmen des Schweizerischen Tags für Informatik im Unterricht STIU an der ETH Zürich stattfinden. Wir werden in Kürze die Lehrpersonen, deren Schülerinnen und Schüler unter den FinalistInnen sind, kontaktieren.

Mathe-Wettbewerb „Känguru“

Sind Sie an weiteren Wettbewerben interessiert? Dann wäre eine Teilnahme mit Ihren Schülerinnen und Schülern am Mathematik-Wettbewerb „Känguru“ etwas. Der Wettbewerb findet jeweils am dritten Donnerstag im März statt – dieses Jahr am 21. März 2024 statt. Der Wettbewerb kann online oder auf Papier durchgeführt werden. Die Teilnahme kostet pro Kind CHF 3. Anmeldeschluss ist der 14. März 2024. Mehr Infos zum Wettbewerb finden Sie hier: https://www.kaenguru-schweiz.ch/

Neue Mailingliste

Damit unsere Newsletter Sie besser erreicht, haben wir eine neue Mailingliste eingerichtet. Neu erhalten Sie unseren Newsletter von der E-Mail-Adresse newsletter@informatik-biber.ch. Bitte prüfen sie, ob der Newsletter im Spam-Ordner gelandet ist und ändern Sie Ihre Postfachregeln so, dass diese E-Mail-Adresse als vertrauenswürdig eingestuft wird, damit Sie unsere Informationen nicht verpassen.

Artikel zum Biber-Wettbewerb auf unserer Website

Haben Sie in der letzten Zeit auf unserer Projekt-Seite gestöbert? Wir verlinken Internet-Artikel, die Schulen über deren Wettbewerbsteilnahme publiziert haben: https://www.informatik-biber.ch/presse/ . Sollten auch Sie auf Ihrer Schul-Website einen Artikel zur Wettbewerbsteilnahme publiziert haben, so schreiben Sie uns gern an biber@informatik-biber.ch und wir verlinken diesen auf unserer Website!

Bitte um Aussagen von SchülerInnen zum Wettbewerb

Wir sind immer neugierig, ob die TeilnehmerInnen der Wettbewerb gefällt, und was sie dazu sagen. Darum freuen wir uns sehr, wenn Sie uns ein paar Aussagen Ihrer SchülerInnen zum Wettbewerb sammeln und uns zuschicken: biber@informatik-biber.ch.

Biber-Wandkalender 2024

Als kleines Dankeschön erhielten die HauptkoordinatorInnen einen originellen Biber-Kalender 2024. Wir hoffen, dass Ihnen der Kalender so viel Freude macht wie uns! Haben sie den Kalender bereits aufgehängt? Wir würden Fotos von den „Kalendern in Schulumgebung“ gerne auf unserer Website oder unserem Facebook-Profil (Facebook-Post) publizieren. Senden Sie uns ihr Bild zu oder posten Sie es direkt im Kommentar!
Übrigens: Falls Sie keinen Kalender erhalten haben, und gern einen haben möchten, dann schreiben Sie uns (biber@informatik-biber.ch)! Es hat noch ein paar im Lager und wir möchten Sie nicht verstauben lassen, sondern möchten, dass diese in Klassenzimmern und Lehrerzimmern möglichst vielen Menschen Freude bereiten! Es hat solange es hat!

Mit herzlichen Grüssen


Nora A. Escherle, Jean-Philippe Pellet, Masiar Babazadeh, Susanne Datzko, Bernadette Spieler, Giovanni Serafini

http://www.informatik-biber.ch
Kontakt: biber@informatik-biber.ch

Der Newsletter erscheint in unregelmässigen Abständen.
Abonnieren oder Austragen können Sie sich hier, oder schreiben Sie uns eine e-Mail an biber@informatik-biber.ch.


Test-Wettbewerbe wieder offen

Test-Wettbewerbe wieder offen

Die Testwettbewerbe sind nun wieder auf der Wettbewerbsseite online. Der Wettbewerb 2023 ist immernoch im Review-Modus offen. Die Lösungen und Erläuterungen kannst Du Dir in der Broschüre ansehen.

Mit dem Biber durchs Jahr 2024

Hängt vielleicht in deinem Klassenzimmer auch der Biberkalender 2024? Willst du gemeinsam mit dem Biber durchs Jahr rätseln? Schau hinter die Kulissen des Kalenders 2024 oder löse direkt die Aufgaben im Kalender-Wettbewerb.


Teamteilnahme – erste Bilanz

Teamteilnahme – erste Bilanz

2023 durften bei den 3. und 4. Klässlern die Kinder zum ersten Mal Zweier-Teams am Informatikbiber teilnehmen. Mehr als 1200 Kinder haben in Zweierteams (15.6% der Teilnehmenden in dieser Altersstufe) am Wettbewerb teilgenommen. Die Schülerinnen und Schüler, die in Teams arbeiteten, haben durchschnittlich etwas besser abgeschnitten als die Kinder, die einzeln gearbeitet haben.

In der folgenden Graphik sehen Sie in der Mitte die gesamte Anzahl der Kinder dieser Altersstufe und welche Auszeichnung sie erreicht haben. Die kleinen Diagramme zeigen relativ zur Gesamtzahl der Teilnehmenden in Teams bzw. zur Gesamtzahl der Einzelteilnahmen, wie viele Kinder eine Auszeichnung erhalten haben.

Eine Erläuterung zu den Auszeichnungen finden sie hier.

Ihre Meinung ist gefragt!

Finden Sie Teamteilnahmen sinnvoll? Auf welchen Altersstufen ist das Ihrer Meinung nach nützlich? Was denken Sie grundsätzlich über die Teamteilnahme? Wir freuen uns über Ihre Rückmeldungen, bitte füllen Sie die kurze Umfrage aus!

Hier das vorläufige Resultat zur Frage 8: „Dass Schüler und Schülerinnen im Team teilnehmen ergibt Sinn für die Altergruppe:“


Teilnehmerzahlen in den Kantonen von 2020-2023

Teilnehmerzahlen in den Kantonen von 2020-2023

Im Kanton Zürich haben dieses Jahr mehr als 10’000 Kinder und Jugendliche an 137 Schulen am Informatik-Biber Wettbewerb teilgenommen. So viele wie in keinem Kanton – aber der echte Spitzenreiter ist der Kanton Obwalden: fast 16% aller Schulkinder im Kanton nehmen am Wettbewerb teil, im Kanton Zürich sind es nur knapp 4%. In der ganzen Schweiz sind es 3,76% der Schülerinnen und Schüler.

In der folgenden Graphik können Sie

  • die Entwicklung der Teilnehmerzahlen seit 2020 pro Kanton verfolgen.
  • sehen wie viele Schulen 2023 am Wettbewerb teilgenommen haben.
  • sehen wie viele Schülerinnen und Schüler (relativ zu der gesamten Anzahl der Schülerinnen und Schüler pro Kanton) 2023 beim Biber dabei waren.

In dieser interaktiven Karte können Sie die Entwicklung der Teilnehmerzahlen sehen:

  • Die Grösse des Kreises ist abhängig von der relativen Teilnahme innerhalb des Kantons.
  • Die Farbe des Kreises zeigt an, ob die relative Teilnahme im Vergleich zum Vorjahr zu- oder abgenommen hat.
  • Um die aktuellen Zahlen abzurufen klicken Sie auf den jeweiligen Kreis.

In dieser Karte können Sie sehen, wo sich die einzelnen Biberstandorte in der Schweiz befinden:


Teilnehmerzahlen 2023

Teilnehmerzahlen 2023

Im November 2023 wurde in 579 Schweizer Schulen „gebibert“, das sind 40 Schulen mehr als im Vorjahr! Mit 46’147 Teilnehmenden haben wir wieder einen neuen Rekord aufgestellt:

Die meisten Teilnehmenden haben wir in der Altersgruppe der 9. und 10. Klassen. Die Teilnahme in den Primarschulen (3. – 6. Klasse) nimmt stetig zu und macht dieses Jahr mehr als 40% der Teilnahmen aus.

Ausserdem freuen wir uns, dass am Biber 2023 auch Teilnehmende aus den Kantonen Jura und Neuenburg kommen. Nun fehlt uns nur noch der Kanton Appenzell Innerrhoden! Hier finden Sie weitere Informationen zu den Teilnahmen in den einzelnen Kantonen.


Zofinger Tagblatt: Schülerinnen und Schüler glänzen in Informatik

Goldmedaille beim Informatik-Biber

Jährlich findet im November ein internationaler Informatik-Wettbewerb für Schülerinnen und Schüler vom 3. bis zum 13. Schuljahr statt. Der Wettbewerb hat zum Ziel, den Lernenden zu zeigen, wo und wie ihnen die Informatik im Alltag begegnet. Die zentralen Inhalte kommen auch im Lehrplan 21 zum Tragen.

Während 40 Minuten mussten die Lernenden online Rätsel lösen, die speziell das logische Denken und das Problemlösen fördern und fordern. Die unterschiedlich schwierigen Fragen wurden bei korrekter Lösung mit Pluspunkten, bei falscher Lösung mit Minuspunkten bewertet. So konnten in der 3./4. Klasse maximal 104 Punkte und in der 5./6. Klasse bestenfalls 144 Punkte erreicht werden.

Die Anzahl der Teilnehmenden ist im Jahr 2023 erneut gestiegen. Schweizweit haben im vergangenen November 44’149 Schülerinnen und Schüler am Wettbewerb teilgenommen. Darunter befanden sich auch 42 Lernende der 3.-6. Klassen des Schulhauses Reiden Mitte.

Gerade vor den Weihnachtsferien ist die Goldmedaille von Informatik-Biber Schweiz eingetroffen und die sehnlichst erwartete Rangverkündigung konnte stattfinden. Am Freitagnachmittag trafen sich alle Teilnehmenden in der Aula und warteten gespannt darauf, wer die Goldmedaille gewonnen hat.. Die besten Resultate der Primarstufe der Schule Reiden wurden jeweils mit einem kleinen Preis belohnt. Mit 144 Punkten erreichte Elin Wechsler die Maximalpunktzahl in der Kategorie 5./6. Klasse und sicherte sich zusätzlich zum Gutschein auch die Goldmedaille. Zudem wird sie eventuell am grossen Biber-Finale teilnehmen können, das Ende des Schuljahres stattfinden wird. Diese Auswertung ist allerdings noch ausstehend.

Die Schule Reiden gratuliert den Gewinnerinnen und Gewinnern der Primarschule Reiden: 3./4. Klasse: 1. Platz: Lars Zürcher (96 Punkte), 2. Platz: Lisa-Amarilli Ferrari und Marius Helbling (je 76 Punkte), 3. Platz: Lenny Gut (74 Punkte); 5./6. Klasse: 1. Platz: Elin Wechsler (144 Punkte), 2. Platz: Tilman Banz und Lian Stammbach (je 132 Punkte), 3. Platz: Kaliyah Janner (128 Punkte).

Carmen Suter

www.zofingertagblatt.ch, Januar 2024
www.schulereiden.ch/a>, Januar 2024


Stadtschulen Sursee: Gratulation!

Gratulation!
Informatik-Biber Wettbewerb

Am 14. Wettbewerb Informatik-Biber Schweiz nahmen im November rund 46’612 Schülerinnen und Schüler teil.

Der „Informatik-Biber“ regt Schülerinnen und Schüler an, sich aktiv mit Themen der Informatik auseinanderzusetzen und will das Interesse an diesem Fach wecken. In der Schweiz wird der Wettbewerb vom Schweizerischen Verein für Informatik in der Ausbildung (SVIA) durchgeführt und von der Hasler Stiftung unterstützt.

Der Wettbewerb setzt keine Anwenderkenntnisse im Umgang mit dem Computer voraus – ausser dem ‚Surfen‘ im Internet, denn der Wettbewerb findet online am Computer statt. Für die 15 Fragen im Multiple-Choice-Format sind strukturiertes und logisches Denken, aber auch Fantasie notwendig.

An der Primarschule St. Martin in Sursee beteiligten sich 56 Lernende der 3.-6. Klasse. Die Resultate waren mehr als erfreulich, da sich doch einige schweizweit unter die besten 15% einreihen konnten. Anlässlich der internen Ehrung durften die Gewinnerinnen und Gewinner nebst einem Zertifikat einen Schulpreis entgegennehmen.

Wir gratulieren herzlich zu diesen herausragenden Leistungen! (S.R.)

www.schulen-sursee.ch, Januar 2024


Die Rickenbacher: Informatik-Biber Wettbewerb

Informatik-Biber Wettbewerb
Am 14. Wettbewerb Informatik-Biber Schweiz (https://www.informatik-biber.ch) nahmen im November rund 44’500 Schülerinnen und Schüler teil.

Der Wettbewerb „Informatik-Biber“, der in verschiedenen europäischen Ländern schon seit mehreren Jahren bestens etabliert ist, will das Interesse von Kindern und Jugendlichen an der Informatik wecken. Der Wettbewerb wird in der Schweiz in Deutsch, Französisch und Italienisch vom SVIA Schweizerischer Verein für Informatik in der Ausbildung durchgeführt und von der Hasler Stiftung im Rahmen des Förderprogramms FIT in IT unterstützt.

Der „Informatik-Biber“ regt Schülerinnen und Schüler an, sich aktiv mit Themen der Informatik gemäss dem Modullehrplan Medien & Informatik in allen drei Zyklen auseinander zu setzen. Er will Berührungsängste mit dem Schulfach Informatik abbauen und das Interesse an Fragenstellungen dieses Fachs wecken. Der Wettbewerb setzt keine Anwenderkenntnisse im Umgang mit dem Computer voraus – ausser dem ‚Surfen‘ im Internet, denn der Wettbewerb findet online am Computer statt. Für die 15 Fragen im Multiple-Choice-Format sind strukturiertes und logisches Denken, aber auch Fantasie notwendig. Die Aufgaben sind bewusst für eine weiterführende Beschäftigung mit Informatik über den Wettbewerb hinaus angelegt.

An der Schule Rickenbach beteiligten sich die 3. bis 6. Primar und die Sek. Die Resultate waren mehr als erfreulich, da sich doch einige schweizweit unter die besten 10% einreihen durften. Anlässlich der internen Prämierungen durften die Gewinnerinnen und Gewinner nebst einem Schulpreis auch die begehrte goldene Medaille des Informatik-Bibers der ETH Zürich entgegennehmen.

Wir gratulieren herzlich zu dieser herausragenden Leistung!

www.rickenbach.ch, Januar 2024


Kantonsschule Uster: Informatik-Biber-Wettbewerb 2023

Mitte November fand die 14. Austragung des Biber-Wettbewerbs statt. Über 46’000 Schülerinnen und Schüler nahmen schweizweit teil. 347 KUS Schülerinnen und Schüler aus der 1., 3. und 4. Klasse sowie einige aus der 6. Klassen versuchten sich an den Knobelaufgaben. In diesem Jahr waren die Aufgaben besonders schwierig, aber die Teilnehmenden der KUS haben sie gut gemeistert!
Allen voran:

Schuljahr 7 und 8:
Xeno Reinhard U1f
Madlaina Sutter U1d
Emily Domscheit U1e

Schuljahr 9 und 10:
Yanik Stump G3k
Jon Sprenger G3k
Alexander Berli G4f

Schuljahr 11, 12, 13:
Dominik Kos G6d

Die Resultate sind erfreulich, die KUS schnitt im Vergleich zu den anderen Schulen im Kanton leicht besser ab. Im Vergleich mit der ganzen Schweiz liegt die KUS ebenfalls über dem Schnitt. Herzliche Gratulation!

ksuster.ch, Januar 2024


Schule Dinhard: Informatik-Biber 2023

Informatik-Biber 2023
Wieder einmal war es so weit. Schweizweit haben Kinder verschiedener Altersstufen erneut „gebibert“. Seit der Informatikbiber 2011 in der Schweiz ins Leben gerufen wurde, hat sich die Teilnahmezahl mehr als verzehnfacht, womit dieses Jahr über 42‘000 Kinder mitgeknobelt haben.

Auch in Dinhard waren die Kinder fleissig und haben am Computer logische Denkaufgaben gelöst. Am Donnerstag, 7. Dezember 2023 war es dann so weit – die Rangverkündigung fand endlich statt. Freudig nahmen die fleissigen Köpfe ihre Zertifikate entgegen. Zur Belohnung für’s Mitmachen gab es eine passende Köstlichkeit: natürlich Biberli!

Die Besten der 3./4. Klasse und die der 5./6. Klasse wurden dann noch auf einem Bild verewigt. Herzliche Gratulation an alle Kinder für ihren Einsatz und die grossartigen Leistungen!

www.schule-dinhard.ch, Januar 2024


Durch die Nutzung der Website akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies unsererseits. Mehr dazu

Diese Seite verwendet Cookies, um die bestmögliche Browser-Erfahrung zu bieten. Wenn Sie diese Seite weiterhin verwenden, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern oder auf "Akzeptieren" klicken, erlauben Sie deren Verwendung.

Schliessen